Kung Fu - Training

unser Kung Fu - Stil

... ist das Hung Gar - Kung Fu und davon primär das südchinesische Fünf-Tierformen-Kung Fu. Dieses beinhaltet:

Drache, Tiger, Schlange, Leopard und Kranich.

 

Das Wandlungssystem der Fünf-Elemente ist so Vielschichtigkeit, dass es sowohl in der traditionellen chinesischen Medizin durch seine Wirkung auf die Balance der Lebensenergie (Chi) im Qi Gong, als auch in die äußere Kampfkunst als eigenes System (Hsing-I) Anwendung findet. Daher können die Techniken der Fünf-Elemente nur in Grundzügen vermittelt werden.

Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser

 

Trainingsziele / -wirkungen

- Gesundheitsförderung

- Erhöhung der Fitness und Widerstandskraft

- Stärkung der Knochen

- Kräftigung der Muskulatur

- Festigung des Geistes und der Willenskraft

- Erhöhung der Koordination, Konzentration

- bessere Durchblutung und Atmung

- mehr Ausdauer und Agilität

- Förderung des Selbstbewusstseins

- Gemeinschaft und Austausch mit Gleichgesinnten, unabhängig von

  religiösen, kulturellen, Alters- oder Geschlechtsunterschieden

 

Trainingsinhalte

- Theorie zum Kung Fu-Stil, Anatomie-Physiologie, Notwehrrecht,

   Philosophie u.v.m.

- Ausdauer-, Kräftigungs-, Beweglichkeits- und Dehnungsübungen

- Grundstellungen/ -stände

- Körpergefühl und -wahrnehmungs-Übungen

- Koordinations- und Konzentrations-Übungen

- Achtsamkeit für sich selbst und die Umgebung

- Atemübungen

- Schlag-, Tritt-, Ausweich- und Abwehr-Kombinationen

- Partnerübungen mit und ohne Waffen

- Formentraining mit und Waffen

- Anwendung der traditionellen Techniken

- Selbstverteidigungstechniken

- Deeskalations-Übungen

- Übungsleiter/-in-, Trainer/-in-, Kampfrichter/in-Ausbildung

- Wettkampf- und Showteam-Inhalte

- Seminare und Wissensaustausch

Trainingszeiten

montags

20:15 - 22:00 Uhr

SZN - Halle B

 

donnerstags

19:30 - 21:30 Uhr

HCS - Halle B